Poerschke Dentallabor GbR
Nieverner Str. 28 a
D-56130 Bad Ems
Telefon  0 26 03 - 20 02
Telefax  0 26 03 - 50 217

info@zahntechnikinfo.de
 

Datenschutz

 

 
Tipps für die Pflege Ihrer Zahnprothese.

Verehrter Patient
Ihr Zahnersatz wurde mit großer Sorgfalt, ganz individuell für Sie angefertigt. Die Herstellung erfolgte unter Berücksichtigung der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und der Verwendung klinisch erprobter Materialien.Die nachfolgenden Hinweise sollen Ihnen helfen, sich rasch an Ihren Zahnersatz zu gewöhnen, damit Sie durch sorgsamen Umgang und Pflege möglichst lange Freude an Ihrem „strahlenden Lächeln“ haben.

Wie nehme ich die Zahnprothese aus dem Mund?
Spülen Sie Ihren Mund mit warmem Wasser oder einer Mundspülung aus. Füllen Sie das Waschbecken mit warmem Wasser, damit die Prothese nicht zerbrechen kann, falls sie herunterfallen sollte.
Um die Oberkieferprothese zu entfernen, drücken Sie mit dem Daumen von innen gegen die Schneidezähne und drücken sie nach oben und außen in Richtung Ihrer Nase.
Um die Unterkieferprothese zu entfernen, ziehen Sie diese langsam heraus; und bewegen Sie sie gleichzeitig seitlich auf und ab.

Wie pflege ich meine Zahnprothese?
Leider wirkt auch das freundlichste Lächeln mit Zahnbelag nicht mehr schön. Nehmen Sie Ihre Prothese jeden Tag heraus und reinigen Sie sie sorgfältig. Gehen Sie regelmäßig zum Zahnarzt, damit immer gewährleistet bleibt, dass Ihr Mund gesund ist.

Wie reinige ich meine Zahnprothese?
Reinigen Sie Ihre Zahnprothese in einem mit Wasser gefüllten Becken. Spülen Sie sie unter fließendem Wasser ab, um alle Speisereste zu entfernen.

Welche Pflegemittel darf ich verwenden?
Verwenden Sie Spezialpflegemittel für Zahnprothesen. Mit diesen Spezialmitteln sehen Ihre Dritten frisch und sauber aus und fühlen sich auch so an – den ganzen Tag lang.

Kann ich zusätzlich normale Zahncreme,
Weiß-Pflegemittel, Essig oder Seife verwenden?
Diese Produkte sind nicht für die Reinigung einer Zahnprothese gedacht. Sie sind zu aggressiv und könnten die Prothese verkratzen oder beschädigen. Solche Kratzer sind das ideale Versteck für unsichtbare Plaque und Bakterien, die Mundgeruch verursachen können.

Falls benötigt, welche Art von Zahnbürste kann
ich für Zahnprothesen verwenden?
Sie können die Oberfläche Ihrer Zahnprothese mit einer feuchten Zahnbürste (es sollte keine weiche Bürste sein!) reinigen. Bürsten Sie sorgfältig und nicht zu hart, damit Ihre Prothese nicht beschädigt wird. Am besten unter fließendem Wasser.

Welche Zahnbürste und Zahncreme kann ich
für Zahnfleisch, Zunge und Gaumen verwenden, bevor die Zahnprothese eingesetzt wird?
Verwenden Sie eine weiche Bürste und eine fluoridhaltige Zahncreme, um Beläge zu entfernen, die Durchblutung zu fördern und den Mund gesund zu halten.

Kann eine Mundspülung helfen?
Wenn Sie länger ein Gefühl von Frische empfinden möchten, verwenden Sie eine Mundspülung. Diese einfachen Verhaltensgrundlagen werden bald zu Routine werden. Und denken Sie daran: Versuchen Sie nie, Ihre Zahnprothese selbst zu reparieren oder anzupassen! Sie können sie dabei leicht beschädigen und riskieren Verletzungen im Mund.

Wie fühlen sich „die Dritten“ an?
Wenn Sie Ihre Zahnprothese zum ersten Mal tragen, haben Sie wahrscheinlich den Eindruck, dass sie nicht richtig passt. Vielleicht haben Sie das Gefühl zu „ersticken“ oder Sie beißen sich in die Wange oder auf die Zunge. Keine Sorge, Sie werden sich schnell an Ihre Dritten gewöhnen! Wenn Sie eine Oberkieferprothese tragen, kann es einige Zeit dauern, bis Ihre Zunge sich daran gewöhnt hat, an der Prothese anzuliegen statt am Oberkiefer.

Ein neues Gefühl
Der neue „Fremdkörper“ im Mund führt wahrscheinlich anfangs dazu, dass sich Ihre Speichelproduktion erhöht. Dies ist völlig normal und gibt sich wieder, sobald Sie sich an die Zahnprothese gewöhnt haben. Schlucken Sie öfter, um den überschüssigen Speichel in der Mundhöhle zu verringern. Wenn Sie ein Bonbon oder einen Drops lutschen, wird Ihnen das häufige Schlucken leichter fallen.
Anfangs treten erfahrungsgemäß Druckstellen im Mund auf, meistens einige Stunden, nachdem Sie die Prothese zum ersten Mal eingesetzt haben. Sollte das Druckgefühl anhalten oder zu wunden Stellen im Mund führen, wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt, damit er Ihre Prothese besser anpassen kann. Versuchen Sie nie selbst, die Form der Prothese zu verändern!

Passt Ihre Zahnprothese?
Wenn Sie eine Zahnprothese zum ersten Mal tragen, werden Sie das Gefühl haben, dass sie viel zu groß ist oder dass Ihre Lippen nach vorn gedrückt werden. Dieses Gefühl, den „Mund voll zu haben“ verschwindet, sobald Sie sich an die Prothese gewöhnt haben.

Problemloses Sprechen
Wenn Sie sprechen, hören Sie sich selbst durch Schwingungen von Ihren Kieferknochen über die Schädeldecke zu Ihren Ohren. Eine Zahnprothese verändert und verstärkt diese Schwingungen. Allerdings werden Sie wahrscheinlich die einzige Person sein, der das auffällt! Wenn Ihre Zahnprothese beim Reden „klickt“, versuchen Sie langsamer zu sprechen, damit Ihre Unterkieferprothese nicht angehoben oder anderweitig bewegt wird. Um die untere Prothese festzuhalten, setzt man die Muskeln der Lippen, Wangen und Zunge ein, was etwas Übung erfordert. Anfangs neigen Ihre Muskeln dazu, die Prothese „abstoßen“ zu wollen. Aber nach einiger Zeit und mit ein wenig Übung werden Sie keine Probleme mehr beim Sprechen haben.

Ein paar Tipps, um die Anfangsprobleme zu bewältigen:
Bevor Sie sprechen, beißen Sie fest zu und schlucken Sie.
Ihre Prothese wird so fest an die richtige Position gepresst und Sie können deutlicher sprechen.
Üben Sie, indem Sie laut lesen.
Besuchen Sie halbjährlich Ihren Zahnarzt, zur professionellen Kontrolle Ihres Zahnersatzes.